Wir möchten von Ihnen hören .... und haben dafür unser Gästebuch.

090415_429k

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.
.

"Nero Impala" 091029 Aussenanlage

091029_764s

Aussenanlage im Material "Nero Impala"

Bilder-Galerie / Bilder-Show

Zugegeben, für den Laien stellt sich immer die Frage, wie lange eine Ausführung dauert. Aber mit dem Willen es zu schaffen und zwei Profis, ... klappt es dann doch, ... ohne in der Qualität zu schludern.

 

 

Was hier so komisch klingt, ist mir noch sehr gut im Ohr. Die Eigentümer hatten noch Urlaub und befürchteten, das es nicht innerhalb von zwei Tagen zu schaffen wäre. Unsere Aussage, das wir eigentlich am selbigen Tage fertig werden wollten, ... war zu unglaublich. Ohne das wir nachfragten kam dann die Frage nach Kaffe und zu Trinken, was uns noch mehr anspornte unser "kleines Versprechen" zu halten.

>Klick Bild<

091029_763k Eigentlich sollte es ja kein Problem sein, doch das Abstemmen der alten Terrazzoanlage * erforderte viel Zeit. Im Terrazzomörtel waren Estrichgitter eingearbeitet, so das nur kleinere Bröckchen mit unserem Elektrohammer abgestemmt werden konnten. Die mittleren beiden Stufen waren dagegen durch die Witterung bereits stark geschädigt (und weil hier das Estrichgitter "vergessen" wurde. Dagegen war die erste Stufe wieder fest mit dem Untergrund verbunden. Obwohl durch die eingedrungene Feuchtigkeit bereits das Eisen gerostet ist und Oberflächig Brocken dadurch abgefallen sind. So konnten wir erst nach dem Mittag mit der eigentlichen Verlegung beginnen.

Zum Mittag waren wir noch frisch gestärkt worden durch den von den Eigentümern frisch aufgebrühtem Kaffee und den kleinen Leckereien. (Meiner Waage zuhause sollte ich ersteinmal aus dem Wege gehen.) Durch die zu Beginn bereits festgelegten Maßangaben und den Einschnitt im Kopfsteinpflaster, war die Verlegung der ersten Stufen recht einfach. Auch die zweite und dritte Stufe ging recht schnell von der Hand. Die Verlegung mit Monokorn ist zwar für einen Handwerker erstmal ungewöhnlich (Monokron verdichtet sich nicht unter Belastung), aber für geübte Handwerker hat diese Verlegeart nur Vorteile. Lediglich die Podestplatte zeigte uns die Zähne. Damalig war kein Gefälle der Aussenanlage berücksichtigt worden, weshalb wir jetzt notwendigerweise auf der Podestfläche erstmal den Beton abstemmen mußten.

Zugegeben, mit dem ganzen Verfugen und dem sauberen Anschluß an die Hauswand und der Türe, waren wir erst um 18 Uhr fertig zur Heimreise. An dieser Stelle möchten wir uns auch herzlichst nochmals bei den Eigentümern bedanken, die für unser leibliches Wohl in Form von Kaffee und gebäck gesorgt haben. Letzendlich konnten wir nur durch Ihre Hilfe die Aussenanlage tatsächlich an einem Tag fertigstellen, da uns die jahreszeitlich bedingte Dämmerung dann doch überrascht hat und uns seitens der Eigentümer mit zwei starken Baustrahlern ausgeholfen wurde.

 

 

* Erläuterung: Fachbegriff "Terrazzo"

Bereits in früheren Zeiten, aber uns bekannt ab dem 19' Jahrhundert, wird ein Mörtel örtlich an der Baustelle eingebracht und anschliesend auch örtlich geschliffen. Diese Fertigungsart des örtlichen Auftragens und Bearbeitens mit künstlichen Natursteinbrocken (Splitt) nennt man Terrazzo. Wenn dagegen die Fertigung innerbetrieblich gefertigt wird, nannte man dieses "Kunststein".

Seid etwa 1980 wurde dieser Begriff durch die schönere Formulierung "Betonwerkstein" ersetzt.

 

Dieser Artikel wurde bereits 3987 mal angesehen.



.